Bruce Perens kritisiert Intel wegen Benchmark-Verbot

 Basel 
Paul GehrkePaul Gehrke wrote the following post Thu, 23 Aug 2018 14:26:04 +0200
Was für ein #Drecksladen.

In unserer aktuellen Hardware-Ausschreibung wird #Intel nicht mehr berücksichtigt. Ja, ich weiß, der andere Laden ist so viel besser nicht, aber hier ist die rote Linie deutlichst überschritten.

Ich sehne mich nach echten Alternativen...
♲ Linux-Magazin ():
Bruce Perens kritisiert Intel wegen Benchmark-Verbot
Open-Source-Urgestein Bruce Perens kritisiert die anscheinend geänderten Lizenzbedingungen von Intel zu Microcode-Updates gegen Spectre und Meltdown. Perens findet besonders die Passage, die jegliche Benchmarks untersagt, inakzeptabel.

Prozessorhersteller Intel muss zur Abwehr der Angriffsszenarien Meltdown und Spectre seine CPUs mit Microcode-Updates versorgen. Die Updates führen bei den Prozessoren zu Leistungseinbußen. Dieser Umstand ist für den Hersteller alles andere als günstig. In einem Update seiner Lizenzbestimmungen verbietet der Hersteller deshalb anscheinend kurzerhand die Veröffentlichung jegliche Benchmarks. Bruce Perens findet dieses Vorgehen ein Unding. In seinem Blog schreibt Perens, dass der Microcode schließlich bei jeder Instruktion im Spiel sei, weshalb das Verbot sich auf den gesamten Prozessor auswirke. Ein Entwickler könne so wohl nicht mehr den eigenen Code testen und diese Tests öffentlich machen, ohne gegen die Lizenzbedingungen zu verstoßen, schreibt Perens.

Es sei für Kunden nicht hinnehmbar, dass sie über die Leistungseinbußen nicht informiert werden. Der richtige Weg wäre, so Perens, den Schaden einzugestehen, Lösungen zu veröffentlichen und den Kunden einen geeigneten Weg anzubieten, damit umzugehen. Das Ausmaß des Schadens verbergen zu wollen sei nicht akzeptabel. Perens bezieht sich auf ein bei Ubuntu veröffentlichtes Lizenzabkommen von Intel, die entscheidende Passage, die die Veröffentlichung von Benchmarks verbietet ist unter Punkt 3, „License Restrictions“ zu finden. The Register berichtet überdies, dass Debian sich wegen der Lizenzbedingungen weigert, den Microcode zu verteilen.

Der Beitrag Bruce Perens kritisiert Intel wegen Benchmark-Verbot erschien zuerst auf Linux-Magazin.

[l]#Hardware #PoweredByRSS
!Free / Libre Open Source Softwares
  
A statement by Purism about Meltdown and Spectre (I'm still trying to understand all this tech jargon...): Meltdown, Spectre and the Future of Secure Hardware – Purism
Meltdown and Spectre are two different—but equally nasty—exploits in hardware. They are local, read-only exploits not known to corrupt, delete, nor modify data. For local single user laptops, such as Librem laptops, this is not as large of a threat as on shared servers—where a user on one virtual machine could access another user’s data on [...]
Intel, AMD, and ARM seem to suffer from the same issues that proprietary software suffers from: a lack of transparency that results in an unethical design which shifts us further away from an ethical society. RISC-V is something we are closely following in the hopes that it can create a future where processor hardware can be as ethical as Free Software—meaning that the user is in control of their own hardware and software, not the developer.