Wikipedia-Artikel auf deutsch über Hubzilla

 Basel 
!Deutschsprachige Nutzer, ich habe einen Wikipedia-Artikel auf deutsch über Hubzilla verfasst. Ich bitte euch, ihn gegenzulesen, zu verbessern oder Verbesserungsvorschläge als Kommentare unter diesen Beitrag zu setzen. Danke. Die Verbesserungen werde ich danach auch in den englischen und französischen Artikel einfliessen lassen.
!Hubzilla Advocacy !Free / Libre Open Source Softwares #Wikipedia #Hubzilla
  
Die Zielsetzung ist, dass Hubzilla genauso zur Standardauswahl bei den Hosting-Providern gehört, wie Wordpress.


Gutes Ziel. Aber dazu müssen die Kunden der Provider erstmal ein Interesse an Hubzilla haben.

Ich bleibe bei meiner Strategie: wer kann (und will) möge einer Community einen Hub bereitstellen. Communities bringen User, User bringen weitere User, weitere User bringen (öffentliches) Interesse. Wenn öffentliches Interesse da ist können wir Provider suchen und uns um Wikipedia kümmern.

Nicht dass ich den Artikel schlecht machen will, im Gegenteil: ich finde ihn für den Anfang sehr gut. Aber wenn die Wikipedianer die Relevanz nicht sehen sollten wir die Relevanz erhöhen, und das wird am besten über die Zahl aktiver User funktionieren.

Think global, act local ;)
  last edited: Wed, 21 Nov 2018 03:32:19 +0100  
@thomas
Nicht dass ich den Artikel schlecht machen will, im Gegenteil: ich finde ihn für den Anfang sehr gut. Aber wenn die Wikipedianer die Relevanz nicht sehen sollten wir die Relevanz erhöhen,
Obwohl quasi #offtopic in diesem Thread, andererseits aber doch nicht. Ich habe bereits erwähnt, dass ich in der jetzigen Phase keine Gedanken darüber verschwende, wie die Hubzilla-Darstellung #WikipediaKonform gemacht werden kann. Wie bereits im Thread mehrmals erwähnt wurde - ein #WikipediaArtikel kommt so gut wie von selbst ab gewisser Verbreitung von Hubzilla. Und diese Verbreitung hängt so ziemlich nachrangig davon ab, ob ein guter Wikipedia-Artikel existiert - meine Meinung.

Ich bleibe bei meiner Strategie: wer kann (und will) möge einer Community einen Hub bereitstellen.
Für mich ist es eine Gratwanderung und auch ein offensichtlicher Widerspruch zu dem dezentralen #FediverseKonzept. Ich erlebe immer wieder eine ausgeprägte Kunde ~ Dienstleister-Haltung in Kontexten, wo #HubzillaAnfänger sehr aufgebracht und fordernd sich äußern Dies und das muss bei Hubzilla verbessert, auf meine Bedürfnisse angepasst werden, damit ich Hubzilla nutze.

Für mich ist es eine #Gratwanderung in dem Sinne, dass ich den oder die Benutzerin für Hubzilla gewinnen möchte. Mein Anliegen ist es auch, bei den Mitmenschen ein #VerantwortungsBewusstsein zu entwickeln Ich bin nicht Mieter, Kunde im Fediverse-Haus, sondern ich trage selbst für diesen Raum die Verantwortung. Wie die Haltung Mieter oder Eigentümer einer Wohnung.
  last edited: Wed, 21 Nov 2018 04:44:51 +0100  
@Thomas Runge Wenn wir uns einig sind, dass diese These
Hubzilla ist super für vernetzte Communities. Leider haben wir bisher wenige Communities, die sich vernetzen könnten (und die sich nicht nur um Hubzilla selbst oder das Fediverseration drehen).
zielführend und vielversprechend ist, dann wäre es sinnvoll, dass Hubzilla sich in der #Wandelbwegung bemerkbar macht. In der #Wandelbewegung sind meines Wissens eine Menge unorganisierte bzw. wenig organisierte Communities unterwegs, die einen Bedarf haben, sich zu vernetzen. Dieser Vernetzungsbedarf wurde in mehr als einem Vortrag bzw. Workshop auf der http://bits-und-baeume.org/ Konferenz vergangenes Wochenende thematisiert - s. das Programm https://fahrplan.bits-und-baeume.org/index.html .